Xaver Büschel
Paartherapie & Sexualtherapie
Familientherapie & Psychotherapie


Fragen


Häufig gestellte Fragen zur Paartherapie bzw. Paarberatung  

Häufig gestellte Fragen zur Paartherapie bzw. Paarberatung

Wie läuft eine Paartherapie ab?

Zunächst ist es wichtig, dass beide Partner in Ruhe zu Wort kommen können und einander gut zuhören. Es wird in der Paartherapie ausreichend Raum gegeben, um die eigenen Standpunkte und Positionen deutlich klar zu legen. Dies hilft dabei, um die bestehenden Missverständnisse zu analysieren und zu klären.
Aktuelle und weit zurückliegende Verletzungen dürfen ausgesprochen und gewürdigt werden. Durch die Anerkennung dieser Kränkungen, wird es möglich sein, mehr Verständnis und Empathie füreinander aufzubringen. Gegensätzliche Bedürfnisse sollen respektiert und offen zur Sprache gebracht werden können.

Wie lange dauert eine Paartherapie?

Die meisten meiner Paare verlassen die Paartherapie nach zwischen 5-7 Sitzungen. Viele Paare berichten über eine deutliche Besserung ihrer Beziehung schon nach 2-3 Sitzungen. Bei Problemen, die über viele Jahre nicht gelöst worden sind, können auch schon mal 10 und mehr Sitzungen absolviert werden. Eine exakte Prognose für ein Paar zu treffen ist leider unmöglich, da die Verbesserungsfortschritte von sehr vielen Variablen abhängt. Folgende Fragen müssen hierbei berücksichtigt werden: Wie lange dauert die Beziehungskrise schon an? Wie viele und tiefe Verletzungen sind in Ihrer Paarbeziehung schon aufgetreten? Gab es Affären in der Zeit des Zusammenlebens? Wie viel Zeit wollen Sie in ihre bestehende Beziehung und Paartherapie investieren? Reflektieren sie auch außerhalb der Therapie über die Sitzungen? Ich versichere Ihnen, dass ich meinerseits alles Erforderliche tun werde, damit Sie schnellstmöglich Ihre Probleme lösen und miteinander wieder glücklich werden können. Mein Honorar beinhaltet die Vor- und Nachbereitungen der therapeutischen Sitzungen, in die ich viel Zeit investiere, ebenfalls die regelmäßige Supervision meiner therapeutischen Arbeit.

Wie erfolgreich ist eine Paartherapie bzw. Paarberatung?

Klinische Studien belegen, dass zwischen 40 – 80 % der Paare, die an einer Paartherapie teilgenommen hatten, zu deutlichen Verbesserungen kommen. Die Hälfte der Paare berichten darüber hinaus über eine deutlich höheren Zufriedenheit innerhalb der Beziehung.

Kann es durch eine Paartherapie auch zu einer Trennung kommen?

Natürlich kann es auch trotz einer guten Paartherapie und der Bemühungen aller, unüberbrückbare Konflikte geben. Dies ist jedoch nach meinem Verständnis der allerletzte Ausweg. Bevor es tatsächlich zu einer endgültigen Trennung kommen könnte, lote ich mit Ihnen selbstverständlich alternative Optionen aus.

Was kann ich tun, wenn mein Partner oder Partnerin nicht zu einer Paartherapie bereit ist?

Reden Sie offen und deutlich mit Ihrem Partner über Ihre bestehenden Konflikte mit ihm. Darüber hinaus kann Ihr Partner jederzeit mit mir Kontakt aufnehmen, um über seine Bedenken zu sprechen. Verdeutlichen Sie ihm, dass Sie gerne mit ihm weiterleben möchten, jedoch unter anderen und gesünderen Voraussetzungen.

Worauf sollte ich bei der Auswahl eines Paartherapeuten achten?

Eine professionelle und wissenschaftliche Spezialausbildung in Paartherapie (und Sexualtherapie) ist eine gute Voraussetzung für ein Gelingen der Therapie. Selbstverständlich sollte die Chemie zwischen Klienten und Therapeut stimmen. Der Hintergrund der Fachausbildung des Therapeuten sollte mit seinen Qualifikationen für die Klienten nachvollziehbar sein. Dazu gehört auch ein guter und transparenter Internetauftritt zur Gewinnung eines ersten Eindrucks. Hierbei sollten alle relevanten Informationen enthalten sein.

Übernehmen die Krankenversicherungen die Kosten für eine Paartherapie?

Die Kosten für eine Paar- und Sexualtherapie werden grundsätzlich nicht von den gesetzlichen oder privaten Krankenkassen übernommen. Deutsche Krankenversicherungen übernehmen nur die Behandlungskosten für individuelle Psychotherapie. Wenngleich aus wissenschaftlichen Studien hervorgeht, dass unglückliche Partnerschaften Risikofaktoren für die psychische Gesundheit sind.

Welchen therapeutischen Arbeitsansatz vertreten Sie?

Meine methodischen und konzeptionellen Vorgehensweisen in der Paartherapie beziehen sich auf Modelle aus der systemischen Therapie, systemischen Paar-und Familientherapie, Gestalttherapie, personenzentrierten Psychotherapie, tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie und Ansätzen aus der humanistischen Psychologie. Die Analyse von akuten und chronischen Konflikten in der Partnerschaft gilt es hierbei zu bearbeiten und zu überwinden. Ziel der Therapie ist eine Verbesserung der Kommunikations- und Beziehungsfähigkeit für ein liebevolles Miteinander.

 
Praxis für systemische Paartherapie & Sexualtherapie
Familientherapie & Psychotherapie

Xaver Büschel
Dipl.-Supervisor, Dipl.-Soz.Päd.
Rudolf-Hahn-Straße 42
53225 Bonn (Beuel)

Fon +49 (0) 228 / 46 70 32
Nehmen Sie Kontakt auf

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 9:00 - 19:30 Uhr
Mittwoch 9:00 - 21:30 Uhr
Samstag 9:00 - 15:30 Uhr

Termine nur nach vorheriger telefonischer Absprache.